„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!“

Die Sonne hatte sich den ganzen Tag nicht blicken lassen, der Wind pfiff heftig, aber der Mond und viele, viele Laternen leuchteten beim diesjährigen Laternenfest der Michael Ende Schule.
Viele Helfer hatten in wochenlanger Vorbereitung das Fest wieder so werden lassen, wie man es an der Schule kennt: ein Laternenumzug mit freundlichen, beleuchteten Streckenposten, ein knisterndes Lagerfeuer, lecker schmeckender Punsch für Groß und Klein sowie Hot Dogs fürs leibliche Wohl. Aus allen Ecken klangen Laternenlieder, die im Musikunterricht einstudiert wurden. Ein kleines Ensemble spielte zur musikalischen Untermalung. So sorgten der Mond, die vielen Laternen und das Lagerfeuer für einen Lichtschein zu Beginn der dunklen Jahreszeit.